Über uns


Liebe Freunde der klassischen Musik,

Liebe Freunde unseres Divertimento-Orchesters,

 

Die Pflege des kulturellen Erbes über Grenzen hinweg ist uns eine Herzensangelegenheit. Das gemeinsame Musizieren schafft Beziehungen im grenznahen Raum und trägt zur Wertschätzung des kulturellen Erbes in der Region bei.

 

Das Orchester Divertimento Kreuzlingen- Konstanz wurde 1998 gegründet und setzt sich aus Berufsmusikern und Amateuren zusammen, die Freude am gemeinsamen Musizieren haben. Seit dem 3. Juni 2018 leitet uns unser Dirigent Mirco Capra. 


Das Orchester  ist grenzüberschreitend in zweifacher Hinsicht: Geographisch kommen die Mitglieder sowohl aus der Schweiz als auch aus dem angrenzenden deutschen Bodenseegebiet – zurzeit spielen 22 Mitglieder aus den Regionen Konstanz (D) und Kreuzlingen (CH) im Orchester – aber auch musikalisch werden Grenzen überschritten: Unser Repertoire erstreckt sich von Barockwerken bis zu neuzeitlichen Kompositionen und umfasst Werke für Streichorchester ebenso wie sinfonische Werke, für die wir auch gern mit Bläsergruppen oder Chören zusammenarbeiten.

 

Ein besonderes Anliegen ist uns dabei die Förderung junger Nachwuchstalente, denen wir die Möglichkeit bieten, sich unserem Publikum solistisch vorzustellen.

 

Wir freuen uns auf Ihren nächsten Konzertbesuch.

Orchester Divertimento Kreuzlingen-Konstanz

 

P.S.

Gute Musikerinnen und Musiker, die im Orchester mitspielen möchten, sind herzlich willkommen. Unsere Proben finden mittwochs um 19.45 Uhr im Pestalozzischulhaus in Kreuzlingen (CH) statt.


Foto: Helmut Bär
Foto: Helmut Bär

Der Dirigent

 

Mirco Capra wird 1969 in Italien geboren.

Von 1984 bis 1991 studiert er Waldhorn am Konservatorium Antonio Vivaldi in Alessandria (Piemont) unter Prof. L. Abenante. 1991 beginnt er die Scuola di alto Perfezionamento Musicale in Saluzzo unter Prof. Radovan Vlatkovic und Alejandro Núñez und schliesst im Dezember 1992 ab. Neben seinem Studium beginnt er 1988 im Orchestra Filarmonica Italiana seine Profikarriere als Hornist. Von 1991 bis 1994 ist er am Orchestra Sinfonica Nazionale della Rai in Torino, Teatro Regio Torino, Teatro Carlo

Felice in Genova, Orchestra Filarmonica di Torino und weiteren tätig.

Im Januar 1996 gewinnt er die Stelle als 1. Hornist im Orquestra do Norte in Portugal. Dort beginnt er Waldhorn zu unterrichten und betreut bis heute mit Leidenschaft und Freude seine Schüler. 1996 gewinnt er die Audition am Orquestra Clássica do Porto.

Von 1997 bis 2000 nimmt er an diversen Europäischen Tourneen teil mit namhaften Persönlichkeiten wie Pavarotti, Bocelli, Sawallisch, Viotti, Muti, Santi, I Tre Tenori, etc.

Ab 1998 spielt er im Sinfonieorchester St. Gallen und erhält 2001 eine Festanstellung. Die Ausbildung zum Dirigenten absolviert er von 2013 bis 2016 an der Zürcher Hochschule der Künste unter Leitung von Christoph Brunner und Iwan Wassilewsky.

Seit Juni 2018 dirigiert er das Orchester Divertimento Kreuzlingen-Konstanz.


Foto: Timon Altwegg
Foto: Timon Altwegg

Der Präsident

 

Der Pianist Timon Altwegg spielt weltweit vor allem als Kammermusiker, aber immer wieder auch solistisch.

Seine ausgezeichnete Technik wird von vielen zeitgenössischen Komponisten geschätzt, welche ihm ihre Werke zur Uraufführung anvertrauen. Ausserdem spielt er immer wieder unbekannte Werke des 19. Und 20. Jahrhunderts. Er lebt in Berg TG, wo er eine eigene Konzertserie „Konzerte im Haus Langrut" organisiert, und unterrichtet Klavier an der PMS, der Kantonsschule, sowie der Musikschule in Kreuzlingen. 

 

Er hat im November 2017 das Präsidentenamt des Orchesters Divertimento Kreuzlingen-Konstanz übernommen.